Senioren Massage

Massagen für Senioren ist eine sanfte Art, die Lebensqualität auf physischer und seelischer Ebene zu verbessern und aufrechtzuerhalten.

Unser Körper wird nicht jünger. Der Alterungsprozess zollt seinen Tribut. Dennoch müssen wir im Alltag den täglich wechselnden Belastungen standhalten – dies fällt nicht immer leicht. Mangelnde Elastizität, brüchige Knochen, verlangsamte Durchblutung, Bewegungseinschränkungen, geschwächte Muskeln, Bänder und Sehnen sind nur einige Beispiele, mit denen Menschen im Alter zu kämpfen haben. Eine Senioren Massage ist eine beliebte Möglichkeit, sich auch im Alter vital zu fühlen, trägt sie doch dazu bei, den Bewegungsapparat mobil zu halten, zu kräftigen und vor Instabilität zu schützen – das dient unter anderem auch der Sturzprophylaxe, denn ein gekräftigter Bewegungsapparat ist weniger gefährdet.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die einfühlsamen Behandlungen, die sich durch Sensibilität statt Intensität auszeichnen, auch positiv auf die Psyche der Senioren auswirken. Die Berührungen und der enge Kontakt mit dem Masseur bewirkt eine Freisetzung von Glückshormonen, steigert die Stimmung des Senioren und gibt ihm ein Gefühl von Geborgenheit. Den größten Erfolg hatte ich bei der Behandlung meiner eigenen Mutter, die aufgrund einer sehr schweren Erkrankung nicht mehr alleine gehen konnte und die ich soweit brachte, dass sie jetzt wieder laufen kann. Hieraus kann allerdings kein Versprechen abgeleitet werden, dass es bei anderen Personen genauso wird.

Wichtig zu wissen ist, dass Senioren eine ganz andere Behandlung als jüngere Menschen benötigen. Auch wenn sie grundsätzlich einer „normalen“ Massage gleicht, ist hier viel mehr Einfühlungsvermögen gefragt. Der Hauptunterschied liegt in der Intensität des angewandten Drucks. Während sonst eher kraftvolle Bewegungen stattfinden, werden bei Senioren sanfte Bewegungen angewendet. Dies ist auch vor dem Hintergrund der Schmerzempfindlichkeit wichtig – der Körper eines älteren Menschen wird empfindlicher, dabei erhöht sich der Schmerzreiz. Ein weiterer Unterschied zur klassischen Massage ist die Dauer der Behandlung, die für Senioren meist kürzer ausfällt – i.d.R. 30 – 60 Minuten. In Abstimmung mit den Senioren wird eine Teil- oder Ganzkörpermassage angeboten.

Vor der Massage müssen einige Gesundheitsfragen beantwortet werden, um gemeinsam entscheiden zu können, ob überhaupt eine Massage durchgeführt werden kann. Grundsätzlich empfiehlt sich auch eine vorherige Absprache mit dem Arzt.

Ziele der Senioren-Massage:

  • Lockerung der Muskulatur
  • Energien freisetzen
  • Durchblutung fördern
  • Stabilität und Mobilität steigern
  • Linderung von Schmerzen
  • Entspannung zu bieten
  • Stoffwechsel ankurbeln
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

 

Die Senioren-Massage bieten wir mobil in Seniorenheimen, bei Ihnen zu Hause oder in unserem Massage-Studio an.

 

 senioren massage liegend1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.